Fett entfernen

Schonend zur Traumfigur

Von Tobias Lemser · 2019

Entgegen vieler Annahmen eignet sich die Fettabsaugung nicht zur Gewichtsabnahme. Vielmehr ist sie ein geeignetes Verfahren zur Optimierung der Silhouette. Seit Einführung bis heute hat sich die Technik immens verfeinert – Grund, weshalb sich immer mehr Patientinnen dafür entscheiden. Trotz aller Euphorie ist Aufklärung wichtig.

Vor einer Fettabsaugung werden die behandelnden Körperstellen gekennzeichnet. Thema: Fett entfernen
Die exakte Vorbereitung des Eingriffs ist enorm wichtig für das Resultat. Foto: iStock/ronstik

Zweimal pro Woche joggen, einmal zur Wassergymnastik und täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit: An sportlicher Aktivität mangelt es Julia nicht. Seit jeher hat die 36-Jährige eine schlanke Figur – was auch ihr Body-Maß-Index beweist, der mit einem Wert von 22 mitten im Normalbereich liegt. Dennoch haben sich seit ein paar Jahren an ihren Oberschenkeln ein paar lästige Fettpölsterchen breitgemacht.

Fettabsaugung immer beliebter

Was also tun, wenn diese sonst so vielversprechenden Erfolgsgaranten Bewegung und gesunde Ernährung nicht zum gewünschten Erfolg führen? Eine Lösung, die immer mehr zum Trend wird: Liposuktion, sprich Fettabsaugung. Mehr als 3.800 solcher Eingriffe wurden im Jahr 2018 in Deutschland durchgeführt, was zeigt, dass die Menschen diesbezüglich immer aufgeschlossener werden, wie auch eine im vergangenen Jahr durchgeführte Forsa-Umfrage bestätigt. 16 Prozent der rund 1.000 befragten Menschen sprachen sich für eine Fettabsaugung aus. Bei Männern stand die Liposuktion sogar an erster Stelle, das weibliche Geschlecht nannte sie dagegen an Platz zwei, hinter der Augenlidstraffung. Den Grundstein, sich operativ vom Fett zu befreien, setzte der französische Arzt Yves-Gerad Illouz im Jahr 1977: Nach Einbringung großer Flüssigkeitsmengen saugte er mittels stumpfer, kleiner Kanülen das Fett ab. Jedoch war dieser damalige Eingriff noch mit erheblichen Risiken behaftet. Denn so manche Frau landete nach dem Eingriff mit lebensgefährlichen Infektionen oder Lungenembolien auf der Intensivstation. 

Schonend das Fett entfernen

Glücklicherweise sind die Zeiten lebensbedrohlicher Eingriffe längst Geschichte, denn die Techniken haben sich weiterentwickelt und verfeinert und sind erheblich schonender. Doch welche Stellen eignen sich überhaupt? Grundsätzlich kann jedes Fettdepot abgesaugt werden, ob – wie bei Julia – die sogenannten Reiterhosen an den Oberschenkeln, die Knieinnenseiten, der Bauch sowie Kinn und Hüfte. Mittlerweile Standard unter den OP-Techniken ist die Tumeszenztechnik. Bei dieser Methode spritzt der Operateur eine größere Menge Kochsalzlösung und ein örtliches Betäubungsmittel in das Operationsgebiet. So lassen sich die Fettzellen leichter und schonender etwa per Wasserstrahltechnik aus dem Bindegewebe herauslösen. 

Wichtig im Vorfeld ist es jedoch, die zu behandelnde Patientin umfassend über nach wie vor bestehende Risiken aufzuklären. Denn werden etwa zu große Fettmengen abgesaugt, kann es zu unschönen Dellen kommen. Ebenso denkbar sind Blutergüsse und Schwellungen – Nebenwirkungen, die der Preis für schöne Beine sein können.

Kryolipolyse: Mit Kälte gegen Fettpolster

Die Kryolipolyse ist eine Kältetherapie, mit deren Hilfe Problemzonen und der Körperumfang sichtbar reduziert werden können. Bei dieser nicht-invasiven, schmerzfreien Behandlungsmethode wird das Fettgewebe der gewünschten Körperregion, wie Hüfte, Taille, Bauch, Oberarme und Gesäß, aber auch die Innen- und Außenseiten der Oberschenkel, gezielt mittels eines Applikators auf bis zu minus zehn Grad heruntergekühlt. Durch die eingebrachte Kälte im Laufe der ein bis drei Sitzungen kommt es zu einem natürlichen Abbauprozess der Fettzellen. Diese sterben ab, werden von der Lymphe abtransportiert und schließlich über den Harn auf natürliche Weise ausgeschieden. Wie lange dieser Prozess dauert, ist individuell verschieden. Generell soll der Effekt in einem Zeitraum zwischen acht und zwölf Wochen erkennbar sein.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 26
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Gesunde Frau
    [micro_image] => 4613
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1463586186
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567523171
    [micro_cID] => 890
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)